Fotolia_117173450_XXL-natur.jpg
Vortrag Fritz Epple

NEU: Heizungen ohne Öl und Gas

Energiespezialist EPPLE GmbH lud zum Informationsvortrag am Freitag, 8.März 2019 von 16:00 bis 18:00 Uhr auf den Firmensitz in Wald /Ostallgäu ein.

2019 03 08 0020 Vortrge Canon EOS M websiteAn diesem Nachmittag ging es bereits zum 2. Mal – nach dem Informationsabend am 14.Februar - um nachhaltige Energien für Heizungssanierer und Sonnenfreunde. Das gewählte Datum ist der ideale Zeitpunkt, um in die Fastenzeit zu starten. Denn wir müssen auch bei unseren Energieverbrauch fasten und langfristig umdenken, davon ist Fritz Epple überzeugt. Wie bei der Nahrungsumstellung muss das nicht mit Verzicht zu tun haben, sondern kann sogar den Komfort steigern. So geht Fritz Epple nun den Weg, komplett auf fossile Brennstoffe wie Öl und Gas zu verzichten. Dafür setzen die Ostallgäuer Energieexperten lieber auf Sonne, Pellets, Hackschnitzel, Stückholz und Wärmepumpen. Nach wie vor kümmern sie sich natürlich um die Bestandsanlagen ihrer Kunden im Bereich Öl- und Gas, aber Neuanlagen sind nicht mehr zu bekommen. Um die Klimaziele zu erreichen ist ein Umdenken bei der Energieversorgung unbedingt notwendig.

In seinem Vortrag erklärte Fritz Epple die Möglichkeiten bei einer anstehenden Heizungssanierung, wenn man entweder ganz auf Gas und Öl verzichten möchte. Oder wenn man noch eine junge bestehende Heizung hat und diese optimieren möchte. Danach zeigte er die zahlreichen Alternativen aus dem regenerativen Bereich auf und worin die Vorteile liegen. Erstens sind Pellets durch die preisliche Stabilität von Holzbrennstoffen lukrativ; die Anlage benötigt gerade mal 1m² Platz, die Lagermöglichkeiten sind sehr vielseitig und der Wirkungsgrad liegt dank innovativer Brennwerttechnik bei 106%. Zweitens basiert die Technologie der Wärmepumpen auf Grundwasser, Außenluft oder Erdwärme und ist somit unendlich verfügbar sowie nachhaltig. Zudem liegen die Preise unter dem Preisniveau des Haushaltsstroms.  Drittens können Sparfüchse auf die Sonne setzen und dank einer PV-Heizung Sonnenstrom direkt in Wärme umwandeln.   

Fritz Epple erläuterte, dass es derzeit hohe staatliche Zuschüsse im Sanierungsbereich gibt, die unbedingt genutzt werden sollten.

Neben der Heizungssanierung erklärte Ludwig Kelz, wie die Sonnenenergie effektiv für Strom, zur Warmwasserbereitung und für die Heizung genutzt werden kann. Der Spezialist stellte ein System vor, womit Sonnenfreunde in Verbindung mit einer Batterie für die komplette Strom- und Wärmeversorgung eine Autarkie von bis zu 80% erreichen.

Seite 5 von 15

epple gmbh

hammerschmiede 14
87616 wald/ostallgäu

tel. 08302 922 9220
info@epple-energie.de
www.epple-energie.de

Veranstaltungen

Derzeit stehen keine Veranstaltungen an.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok